Skip to main content

Dein-Brot-backen.de

Rezept Dinkel Leinsamen Brot

Das Dinkel Leinsamen Brot wird ohne Sauerteig und ohne den Zusatz von Hefe gebacken. Es gelingt einfach und ist schnell hergestellt. Aber probiere es selbst! Das wird gebraucht:

Rezept Dinkel Leinsamen Brot

½ kg Dinkel – Mehl
½ TL Salz
½ EL Brotgewürz
½ EL Öl
½ TL Natron
½ Liter Buttermilch
100 g Sonnenblumenkerne
30 g Leinsamen

Zubereitung Dinkel-Leinsamen Brot:

Das Dinkel-Mehl vor der Verwendung sieben. Dadurch werden eventuell im Teig auftretende Luftlöcher vermieden. Anschließend die Zutaten Mehl, Salz, Brot-Gewürz, Öl, Natron in eine Schüssel tun. Buttermilch auf Zimmertemperatur aufwärmen und zu den Zutaten in die Schüssel geben. Nun alles mit dem Knethaxen der Küchenmaschine zusammenrühren. Teig mindestens 10 Minuten ordentlich mit der Küchenmaschine durchkneten.

Abschließend werden die Sonnenblumenkerne und Leinsamen hinzu gefügt. Den fertigen Teig in eine gefettete und leicht bemehlte Kastenform legen und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Dinkel-Leinsamen Brot backen:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Stelle eine Schüssel heißes Wasser mit in den Backofen. Alternativ geht auch ein tiefer, hitzebeständiger Teller. Nun den Teig 50 Minuten bei 180 Grad (Ober- Unterhitze) ausbacken.

Fertig ist das Dinkel-Leinsamen Brot. Das fertige Brot aus der Kastenform nehmen und bei Zimmertemperatur einem nassen Geschirrtuch austrocknen lassen. (Durch die Nässe des Geschirrtuchs erhält das Brot eine leckere Kruste.

Viel Spaß beim backen!


Kommentare


EinfachKurt 29. Januar 2014 um 20:02

Hey interessanntes Rezept,
habe es soeben nachgebacken bin gespannt wie es schmeckt.
Eine Frage bleibt da noch offen für mich.
Soll das Brot in das Nasse Handtuch gewickelt werden und mit dem Handtuch trocknen?.
viele Grüße

Antworten

Freya 24. April 2014 um 10:55

Ja, so kannst Du es machen. Einfach das Brot in das Nasse Handtuch wickeln. Alternativ kannst Du das Brot auch ins Gärkörbchen legen und mit dem nassen Handtuch abdecken.

Antworten

Steffis 21. März 2016 um 22:10

Hallo,
ich habe das Brot jetzt 2x genau nach Rezept gebacken, aber beide Male ist es innen noch etwas teigig. Geschmack ist gut, nur das es eben so aussieht, als wäre es noch nicht ganz durchgebacken. Liegt das vielleicht an der Buttermilch oder an der Teigzusammensetzung?
Gibt es ähnlich Erfahrungen?
Ich würde mich über eine Antwort bzw. Hilfe freuen.
Danke und Gruß

Antworten

Freya 19. Juli 2016 um 20:55

Hi Steffi, versuche es doch einfach mal 5 Minuten länger drin zu lassen. Ist manchmal je nach Ofen unterschiedlich….

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *